Rutengehen

s ist Tatsachen, dass es Strahlen und Strahlungen gibt. Denken wir an die Sonnenstrahlen, die Wärmestrahlen, die Röntgenstrahlen, die Radiumstrahlen , an die Radio und Fernsehstrahlen.

Es gibt auch eine „BODENSTRAHLUNG“ über z.B. unterirdisch fließenden Wasserader. Wie sie zustande kommt, ist noch nicht endgültig geklärt. Es ist Tatsache, dass viele der genannten Stahlen für den Menschen eine schädliche Wirkung ausüben. Solch schädliche Wirkung übt auch die genannte „Bodenstrahlung“ aus. Der Mensch an sich hat ein Gespür für diese Bodenstrahlen auch wenn wir sie nicht sehen können. Diese Strahlenfühligkeit nennen wir „Sensibilität“.

Jeder Mensch besitzt diese „Sensibilität“ (die einen mehr - die anderen weniger). Wir alle können die verschieden Bodenstrahlungen mit der Rute oder dem Pendel genau feststellen. Das ganze Gebiet, welches von dieser Strahlenfühligkeit handelt, nennen wir Radiästhesie. Mit der Radiästhesie haben wir eine Möglichkeit die schädigenden Bodenstrahlen zu finden damit wir unsere Kräfte erhalten, körperliche und seelische Leiden beseitigen können. Der Mensch kann sich wieder Wohlfühlen und glücklich sein.

 

In diesem Seminar lernt man die verschiedenen Bodenstrahlen kennen sowie sie mit der Rute zu finden.