Psycho Kinesiologie

nach Dr. med. Dietrich Klinghardt

Eine einfache und wirkungsvolle Verbindung von Körperarbeit und Psychotherapie Krankheiten liegen meist unerlöste seelische Probleme zugrunde; diese wiederum sind auf frühere traumatische Ereignisse zurück- zuführen.

Die Psycho-Kinesiologie nutzt die Signale des Körpers, um die seelischen Ursachen auf- zudecken. Körperliche Symptome oder starker Leidensdruck weisen darauf hin, dass ein Konflikt "erlöst" werden möchte. Das geschieht, indem sich der Therapeut mittels Muskeltest an den Konflikt heran- tastet. Das verdrängte Ereignis kann so vom Patienten erinnert werden und sich "entladen": Erst jetzt können alte, behindernde Glaubenssätze durch neue, sinnvollere ersetzt werden. Aus der Synthese der inzwischen fast "klassischen Kinesiologie und jüngsten Erkenntnissen aus der Gehirnforschung und Psychologie entstand diese Heilmethode.
Ein völlig neuer Weg in der psychosomatischen Medizin.

 


Das "Gefühlsmandala" für den Organbezug psychologischer Probleme
Jedem Organ sind spezifische Gefühle zugeordnet. Sind unsere Gefühle überwiegend negativ, so wird das betreffende Organ in seiner Funktion eingeschränkt, so dass es über die Zeit sogar zu gesundheitlichen Problemen kommen kann. Wie wir aus der sogenannten Volksweisheit schon wissen geht es uns dann an die Nieren oder uns läuft die Galle über, etwas schlägt uns auf den Magen, usw.. In der Psychokinesiologie werden die entsprechenden Gefühle bzw. Probleme bis zu ihrer Entstehung mit den vorherrschenden Umständen zurückverfolgt und Aufgelöst. .